Auf nach Schweden..... 1. Stop in Nyborg/Dänemark

August 8, 2017

Koordinaten unserer 1. Nacht: 56.091329, 13.314533

 

Am Freitag dem 14. Juli 2017 war mein letzter Arbeitstag und dann standen uns 3 Wochen Urlaub bevor. Die Freude war groß. Geplant war ja erst das wir bereits am Samstag los fahren - gekommen ist es dann aber doch ganz anders. Da wir nicht gestresst starten wollten haben wir den Samstag hauptsächlich mit packen und entspannen. JA ihr lest richtig Entspannen. Ich hatte recht schnell alles zusammen gepackt und so konnte ich mit dem Hundekind auch noch zum Strand und ihn planschen und buddeln lassen. 

 

Sonntag sind wir dann entspannt um halb acht aufgestanden und haben in aller Ruhe gefrühstückt. Dann bin ich mit Django noch eine große Rundi Gassi gegangen - natürtlich auch an der Ostsee vorbei ;-) so konnte er noch mal baden. Schon auf dem Rückweg trafen wir noch einen anderen Hund und so gab es auch noch eine Spielrunde - so sollte er definitiv ausgelastet sein um eine Weile im Womo verbringen zu können.

Statt gleich nach dem Frühstück - sind wir am Sonntag doch ersten gegen 12.30 Uhr los gekommen. Die lieben Nachbarn (wir wohnen in einem Hausaufgang mit lauter netter Senioren - ja wirklich nett) haben uns noch zu gewunken und uns verabschiedet. Und dann gings noch bei trockenem Wetter los..... umso weiter wir in Richtung Dänemark kamen umso schlechter wurde das Wetter. Teilweise mit so starkem Regen das man wirklich schlechte Sicht hatte. Und ich hatte da wirklich "Angst" um meinen Urlaub - ich wollte den ja auf keinen Fall im Regen verbringen. 

 

Glücklicherweise macht Django das Auto fahren überhaupt nichts aus und so hat er die meiste Zeit brav an seinem Platz gelegen und geschlafen. Lediglich eine kurze Pipi-Pause für uns alle und so kamen wir gegen halb neun in Nyborg/Dänemark an und haben uns einfach auf einen Parkplatz mit direkter Sicht auf die Ostsee und die Große Belt Brücke gestellt. Direkt daneben gibt es auch einen Campingplatz - aber für nur eine Nacht wollten wir uns da nicht einmieten. Und öffentliche, saubere Toiletten gab es auch auf dem Parkplatz - nur Licht war nicht vorhanden aber dazu gibt es ja Taschenlampen. Wir hatten auch noch einen anderen schönen Parkplatz gefunden der etwas abseits" der Brücke war, dort gab es allerdings keine Toilette. Ungewohnt für uns war es - das es Parkplätze mit direkter Ostseelage gibt und man nicht dafür zahlen muss. Bei uns in Deutschland ja kaum noch zu finden. 

 

Hier mal ein paar Bilder von dem Platz (Koordinaten: 55.337508, 10.805013) den wir dann doch nicht genommen haben. Allerdings ist der Parkplatz wirklich nicht sehr groß - mit unserem Kastenwagen kam wir da gut hin für größere Mobile könnte es schwirig werden. 

 

 

Bevor wir uns dann ins Bett begeben haben, sind wir noch eine kleine Runde am Strand lang gegangen. Man mag es kaum glauben aber in Dänemark gibt es so einige unheimlich Dinge ;-) Boote die im Wasser festgemacht sind, Rettungsringe die einfach im Sand stehen - und alles wurde fleißig verbellt vom kleinen Hundekind. Für den nächsten Tag haben wir uns Sonne gewünscht und die sollte es auch geben. So konnten wir unser Frühstück bei herrlichem Sonnenschein direkt am Strand mit Blick auf Brücke und Wasser genießen. 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Mein neuer Weg - und warum es so ruhig war

August 21, 2018

Besuch auf dem Dorf

August 16, 2018

1/15
Please reload

You Might Also Like: