Mit dem Wohnmobil Schweden erleben

Nun will ich mal beginnen unseren bereits vergangen Sommerurlaub niederzuschreiben. Für den Urlaub hatte ich mir vorgenommen nicht online zu gehen - so berichte ich nun aus der Vergangenheit. Allerdings versuche ich es so zu schreiben als würde ich es jeden Tag gerade erst erlebt haben. Vielleicht habe ich dadurch ja gleich nochmal das Gefühl noch Urlaub zu haben. ;-)


Da ich die Sonne liebe und der Sommer dieses Jahr hier an der Ostseeküste bisher sehr bescheiden war (ich glaube ich kann sogar an zwei Händen abzählen wie oft wir am Strand waren ;-) ), stand ich dem Plan den Sommerurlaub in Schweden zu verbringen eher skeptisch gegenüber. Lieber wäre ich in ein Land mit Sonnengarantie gefahren - so wie die vergangenen 2 Jahre schon, aber man muss ja auch mal was neues ausprobieren und us Erfahrung weiß ich ja das mir die Natur in Schweden sehr gut gefällt - ich war ja schon zweimal da, da allerdings noch ohne Hund.


Der Schwedentripp sollte nun der erste längere Urlaub für Django sein und so war ich auch recht aufgeregt. Wir waren vom 17. Juli 2017 bis zum 02. August mit dem Wohnmobil unterwegs.


Die Einreisebedingungen für Hunde nach Schweden sind zum Glück nicht weiter wild. Notwendig sind nur die Tollwutimpfung und ein Mikrochip - beides muss im EU-Heimtierausweis nachgwiesen sein.


Zudem sollten Hunde beim Zoll angemeldet werden. Wir haben das ganz gewissenhaft gemacht. Das ging ganz einfach online unter folgendem Link https://essext.tullverket.se/animal/#/start?lang=EN Hier gibt man erstmal nur seine Emailadresse an und anschließend bekommt man eine Mail mit Link zugeschickt wo man seinen Hund anmelden kann. Nach dem man alles ausgefüllt und online verschickt hat erhält man eine Anmeldenummer und man kann über die grüne oder blaue Zollpassage nach Schweden einreisen. Bei einer Kontrolle reicht es dann wenn man die Anmeldenummer vorlegt.

You Might Also Like: