2. Halt - nun schon irgendwo in Schweden

Koordinaten: 56.091431, 13.305824 (Klippans Kommun)

Die Suche nach einem geeigneten Platz war gar nicht so einfach. Ziel unseres Urlaubs war es ja: möglichst viel "frei" zu stehen - also selten Campingplätze anzufahren und dann aber auch noch am besten in der Nähe eines Gewässers, damit man sich morgens bei einem Bad erfrischen und waschen kann - irgendwie muss ja die morgendliche Dusche ersetzt werden. Mit meiner tollen App "Navigator" war ich dann also mal wieder auf der Suche nach Parkplätzen in Wassernähe. Nach einem entäuschende Parkplatz haben wir dann doch einen sehr netten Platz im Wald - gefühlt sehr einsam und doch waren in der Nähe Häuser, gefunden. Die Straße dorthin war recht abenteuerlich schmal. Gegenverkehr hätte zu einem Problem werden können, aber zum Glück kam uns kein Auto entgegen.


Auf dem Parkplatz angekommen stand auch nur ein PKW vor Ort. Wir uns also dazu gestellt und dann sollte es schon los gehen. die Gegend erkunden. Wie sich heraus stellen sollte haben wir in der Nähe einer alten Mühle geparkt. Zuerst sind wir in Richtung des nächstgelegenen Sees gegangen. Dieser war leider kaum zu erreichen da an ihn die Kuhweiden und Hausgrundstücke grenzten. Eine kleine Stelle haben wir dann doch gefunden, also hätte man am kommenden Morgen auch die Möglichkeit zu baden. Django hat es gleich mal ausprobiert.


Nach unserer kleinen Runde sollte es nun aber erst einmal was zu Essen geben. Also wurde ein wenig Nudelsalat und Bratklops gegessen, bevor es dann gestärkt in eine größere Wanderrunde gehen sollte. Diesmal haben wir uns für den Weg zur "Möllan" entschieden und konnten dann die tolle alte Mühle bestaunen.

Wollte man den Weg weiter gehen kam man an ein Privatgrundstück wo auch noch einmal ausdrücklich mit Schranke und Schild drauf hingewiesen worden ist. Also kehrten wir wieder um und nahmen den Weg vom Parkplatz aus Richtung Wald und am Wasser entlang. Der Flussauf endete dann in einem kleinen See und so haben wir dann auch unseren Badeplatz für den kommenden Tag gefunden. Hier bestand weniger Gefahr von vorbeifahrenden Autos entdeckt zu werden als an dem anderen Wasserplatz - denn hier gab es keine Straßen.

Koordinaten für den Badeplatz: 56.091329, 13.314533

Wir sind dann den Weg gefolgt und irgendwann auf einen kleinen Hof/Siedlung gestoßen wo uns der Weg dann auf eine Straße führte. Mit einem Hund an der Straße zu gehen der es erstmal nur gewohnt links zu gehen ist schon erschwerlich (mittlerweile üben wir auch das links gehen) Immer hat man Angst das er bei entgegenkommenden Autos doch mal nen Schlenker macht - so sind wir oft auch rechts auf der Straße gegangen und hatten dann lieber die Autos im Rücken aber wenigstens war Django dann auf der sicheren Seite.


Auf dem Weg haben wir Zwerge und Kühe getroffen, und am Ende konnten wir sogar ein paar Walderdbeeren finden.

Und nun mal noch ein Beweisfoto vom morgendlichen baden. Django ist übrigens nicht mit baden gekommen er musste ja das Foto machen. Nein Spaß beiseite - es gibt ja zum Glück die tolle Selbstauslöserfunktion. Aber baden war er morgens trotzdem nicht. ;-) die kleine Diva. Das Wasser selbst war rötlich verfärbt aber zum Baden und schnell mal Haare waschen war es ausreichend immerhin wollte ich hier ja keinen Badetag verbringen. Obwohl es von den Einheimischen bestimmt als Badestelle genutzt wird wie der Steg und auch eine kleine Umkleidekabine vermuten lässt.

You Might Also Like: