Spaziergänge voller Verlockungen


Wir Hundebesitzer kennen das doch alle. Man befindet sich auf einem entspannten Spaziergang mit seinem Vierbeiner und dann der Schockmoment - ein Hase oder Rehe kreuzen den Weg. Und was macht der Hund? Im besten Fall bekommt er es gar nicht mit oder aber er bleibt brav sitzen und schaut dem weglaufenden Hasen bzw. den Rehen einfach zu. Aber die meisten von Euch werden es so kennen, dass der Hund wie von einer Hummel gebissen dem Wild hinterher rennt. Und dann? Dann ist ein gut aufgebauter und trainierter Rückruf wirklich Gold wert.


Wir sind auf unseren Spaziergängen schön desöfteren Tieren begegnet. Aber meist habe nur ich die Hasen oder Rehe wahrgenommen, da Django zu sehr mit dem Schnuppern beschäftigt war. Nicht so an diesem Wochenende. Dieses Wochende, hatten wir eine Menge Begegnungen mit vielen Wildtieren. Angefangen bei 4 wildlebenden Katzen gleich hinter unserem Haus. Diesen Katzen begegnen wir fast täglich, denn sie haben sich hinter dem Haus ein Schlafquartier gesucht. Da ich das weiß, kann ich bei unserer Runde immer aktiv darauf achten und nehme auch immer Rücksicht auf die Katzen. So kam es bisher nur einmal vor, dass Django die Katzen aufgeschreckt hat und wie im Affekt auch hinter her gerannt ist. Aus dieser Situation ließ er sich nach dreimaligen Rufen dann auch endlich abrufen. Daran müssen wir also definitv noch etwas arbeiten um die Katzen zu schonen. Und an diesem Wochenende hatten wir zu den Katzen noch einige andere Tierbegegnungen.


Ich liebe es mit Django lange und entspannte Spaziergänge zu machen. Und was dabei für mich bzw. für uns beide am Schönsten ist, ist das er die meist im Freilauf geniessen kann. Ich bin so dankbar, dass das alles super funktioniert. Und gerade dieses Wochenende war ich sooooo verdammt stolz auf uns beide. Denn Django hat auf unseren Spaziergängen durch den Schnee immer wieder bewiesen, das der Rückruf auch bei noch so großer Ablenkung klappt. Naja zumindestens fast immer. Habe ich bei Hasen, Rehen und auch Wildgänsen einen super abrufbaren Hund sieht es bei Menschenbegegnungen schon ganz anders aus. Django liebt die Menschen einfach viel zu sehr und lässt sich da nur selten bremsen. Er will einfach immer jedem Zweibeiner Hallo sagen. Bisher haben wir dabei auch nur gute Erfahrungen gemacht. Jeder erfreut sich über diesen kleinen "Gute-Laune-Hund" und jedem zaubert er ein Lächeln ins Gesicht einfach toll. Dafür liebe ich ihn.

Das alles hätte ich bestimmt nicht erreicht ohne den Trainingsaufbau und die tollen Trainingshinweise unserer Hundeschule.


Eindrück von unserem Spaziergang am Sonnabend


Wie ich schon erwähnt habe, hatten wir dieses Wochenende reichlich Wildkontakt. Und Django hat das immer so super gemeistert. Abwartend saß er da und hat beobachtet. Egal ob es nun der weglaufende Hase oder die Wildgänse waren. Und auch die Rehe konnte er in Ruhe beobachten und ließ sich dann auch super abrufen. Nur als die Rehe dann in Bewegung waren viel es ihm sichtlich schwer sich zu halten, aber auch das gelang ihm für eine Weile.... aber schaut einfach selbst. Ich hatte mein Handy dabei und konnte den super Rückruf filmen und auch das Abbruchsignal als er den Rehen hinter her wollte bzw. dann den Rückruf. Ich fand es klasse.

Nachfolgend noch zwei Videos zur Begegnung mit den Rehen und wie das mit dem Rückruf so klappte:



You Might Also Like: